Individuelle Förderung



„Fördern statt Scheitern“ und „Fördern durch Fordern“ sind die Eckpunkte unserer Grundschularbeit.
 
Wir fördern und fordern jedes Kind in seinen individuellen Fähigkeiten und Kenntnissen. Somit gehören fachlich fundierter, offener und kompetenzorientierter Unterricht sowie vielfältige Differenzierungsangebote zu unserer täglichen Unterrichtsarbeit. Darüber hinaus fördern wir durch die aktive Teilnahme an schulischen und gesellschaftlichen Projekten aber auch die Selbstständigkeit, das Verantwortungsbewusstsein und die Sozialkompetenz eines jeden Kindes.

An beiden Standorten gibt es den "Lubo-Raum", einen speziellen Förderraum, in dem wir täglich eine Kleingruppenförderung anbieten. Zwei Sonderpädagoginnen und ein Sozialpädagoge unterstützen unser Team in der täglichen Unterrichtsarbeit und bringen wertvolle Kompetenzen in die Förderplanung mit ein. Zudem führen sie Testungen durch, fördern und begleiten Kinder und beraten  Eltern.

Ein intensiver Austausch mit außerschulischen Partnern sowie eine kompetente und wertschätzende Elternberatung sind für uns wichtige Bausteine, um alle Beteiligten sinnvoll einzubinden und verschiedene Kompetenzen und Perspektiven zu nutzen.

Kinder mit Migrationshintergrund, die noch sehr geringe Deutschkenntnisse aufweisen, werden an unserem Teilstandort durch zusätzlichen Deutschunterricht in einer kleinen Lerngruppe individuell gefördert.