Neulinge

Uns ist es ein großes Anliegen, unsere Schulneulinge und ihre Eltern frühzeitig kennen zu lernen und sie bereits im Vorfeld der Einschulung intensiv zu begleiten, zu fördern und zu beraten, sodass ihnen ein möglichst reibungsloser Schulstart ermöglicht wird.

Kurz vor den Anmeldeterminen bieten wir immer an einem Samstagvormittag an beiden Standorten einen Tag der offenen Tür an, bei dem die kommenden Schulkinder schon einmal Schulluft schnuppern können.

 

Bei der Schulanmeldung im Oktober erhalten die Sorgeberechtigten den so genannten Elternfahrplan, dem sie alle wichtigen Termine bis zur Einschulung entnehmen können. Während des Elterngesprächs mit der Schulleitung, in dem alle Formalitäten erledigt werden, widmet sich ein Kollege/eine Kollegin dem aufzunehmenden Kind. In einem kurzen Gespräch wird der Sprachstand des Kindes festgestellt. Eventuelle Sprachauffälligkeiten werden festgehalten und den Eltern sofort mitgeteilt.

 

Im Dezember oder  Januar tauschen wir uns mit den Erzieherinnen der Kindergärten über alle bei uns angemeldeten Kinder aus. Das Einverständnis dazu erklären uns die Eltern bei der Anmeldung. Als Grundlage für die Gespräche dient ein Beobachtungsbogen, der von Jahr zu Jahr weiterentwickelt wird.

 

Ende Januar oder Anfang Februar laden wir alle unsere Schulneulinge zum Test „Bereit für die Schule“ ein. Durch diese etwa halbstündige Einzeltestung, den jeweils ein Kollege/eine Kollegin mit je einem Kind durchführt, erhalten wir einen detaillierten und konkreten Einblick in den Kompetenzstand unserer Schulneulinge. Nach der Testung erhalten die Eltern eine schriftliche Rückmeldung über das Testergebnis und, falls notwendig, Hinweise auf Fördermöglichkeiten für ihr Kind.

 

Anfang März beginnt dann unsere Schulanfänger-AG, in der die Kinder im 14-tägigen Rhythmus zu uns in die Schule kommen, miteinander singen, erzählen, malen, und spielen und so nicht nur das Gebäude, sondern auch schon einige ihrer zukünftigen Schulkameraden kennen lernen. So sind sie am ersten Schultag schon gar nicht mehr so fremd bei uns.

 

Kurz vor den Sommerferien findet ein Elternabend statt, an dem die Klasseneinteilung und, falls schon bekannt, die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer bekannt gegeben werden und die Erziehungsberechtigten schon einmal die wichtigsten Informationen für die ersten Schulwochen erhalten.

 

Bei der Einschulungsfeier am zweiten Schultag nach den Sommerferien werden unsere Schulneulinge dann von unseren „großen“ Kindern mit einem bunten Programm herzlich willkommen geheißen. Anschließend treffen sie sich in ihrem Klassenraum zu ihrer ersten Schulstunde und sind fortan „echte Schulkinder“.